Fehlende Gliedmaßen

Dem Wellensittich Velvet musste der rechte Fuß amputiert werden.
Dem Wellensittich Velvet musste der rechte Fuß amputiert werden.

Dass Körperteile fehlen, ist bei Vögeln meist auf äußere Gewalteinwirkung und daraus resultierende Verletzungen zurückzuführen. So kann es beispielsweise geschehen, dass ein Jungvogel im Nest angegriffen wird und dass dabei ein Körperteil abgebissen wird. Oder ein Altvogel wird von einem Raubtier wie einer Hauskatze, einem Hund oder in einer Außenvoliere von einem Marder durch das Gitter erwischt, wobei häufig Beine oder Füße abgebissen oder ausgerissen werden. Darüber hinaus kann es geschehen, dass es etwa beim Freiflug zu einem Unfall kommt, durch den ein Vogel einen schweren, inoperablen Knochenbruch erleidet. Dann muss mitunter die betroffene Gliedmaße amputiert werden. Oder aber es entwickelt sich ein Tumor, der nur entfernt werden kann, indem das von ihm betroffene Körperteil amputiert wird. Sehr selten kann es vorkommen, dass ein Vogel aufgrund eines angeborenen Defekts nur ein Bein oder einen Flügel hat.

Der Anblick eines Vogels, dem ein Körperteil fehlt, ist für die meisten Tierhalter mehr als gewöhnungsbedürftig. Doch die hiervon betroffenen Vögel arrangieren sich meist erstaunlich schnell und entsprechend gut mit einer plötzlich auftretenden Behinderung, wie sie nach einer Amputation auftritt. Vermutlich ist dies darauf zurückzuführen, dass Vögel wahrscheinlich eher im Jetzt und Hier leben und das „Früher“ nicht so wir Menschen empfinden. Verhielte es sich so, würden Vögel wahrscheinlich keine Vergleiche zwischen ihrer momentanen Situation und derjenigen vor einer Amputation ziehen. Wie man von Menschen weiß, ist das Meistern eines Schicksalsschlags oft in großem Maße eine „Kopfsache“. Vögel denken vermutlich sehr viel weniger über ihr Schicksal nach als wir Menschen und nehmen es stattdessen so gut wie möglich an.

Der fehlende Fuß belastet den Wellensittich Velvet (hier mit seinem Freund Ocean) im Alltag nicht.
Der fehlende Fuß belastet den Wellensittich Velvet (hier mit seinem Freund Ocean) im Alltag nicht.

Unter diesem Gesichtspunkt betrachtet, erscheint der Gedanke an einen Vogel, dem beispielsweise ein Fuß fehlt, weitaus weniger schrecklich, solange er Freude am Leben empfindet und nicht permanent unter Schmerzen leidet. Bei der Bewältigung seiner für ihn am Anfang noch ungewöhnlichen Situation, die zumindest in der Heilungsphase nach einer Amputation durchaus mit Schmerzen verbunden sein kann, sind gefiederte Gefährten und die Unterstützung durch eine einfühlsame Bezugsperson oft eine große Hilfe. Allerdings ist dabei immer Fingerspitzengefühl gefragt. Der Vogel muss die Möglichkeit erhalten, seine eigenen Erfahrungen zu sammeln und seine körperlichen Grenzen auszutesten.

Um Haltern eine Hilfestellung zu geben, die damit konfrontiert sind, dass einem ihrer Vögel plötzlich ein Körperteil fehlt oder die vor der Entscheidung stehen, einen Vogel mit einem solchen Handicap aufzunehmen, wurden in den angegliederten Kapiteln wichtige Informationen und Erfahrungen für Sie zusammengetragen.

Angeborene Defekte

Angeborene Defekte

  Angeborene Defekte Text und Bilder von Birds-Online.de (Gaby Schulemann-Maier ), August...
Beinamputationen

Beinamputationen

  Beinamputationen Wie bei manchen Menschen ist es auch bei dem einen oder anderen Vogel...
Fehlende Krallen und Zehen

Fehlende Krallen und Zehen

  Fehlende Krallen und Zehen Zunächst einmal soll an dieser Stelle eine genaue Erläuterung d...
Flügelamputation

Flügelamputation

  Flugunfähigkeit durch Flügelamputation Text und Bilder von Gaby Schulemann-Maier (Birds-Online.de ),...