1. >>
  2. Birds Online
  3. >>
  4. Unterbringung
  5. >>
  6. Tipps für Allergiker

 

Tipps für Allergiker

Eine juckende und laufende Nase ist ein mögliches Symptom einer Allergie. © Mojpe/Pixabay
Eine juckende und laufende Nase ist ein mögliches Symptom einer Allergie. © Mojpe/Pixabay

Wer Vögel hält, richtet sein Augenmerk häufig darauf, es den Tieren so angenehm wie möglich zu machen. Oft wird aber vergessen, dass die Haltung für alle Beteiligten so zu gestalten ist, dass keine gesundheitlichen Probleme auftreten. Das bedeutet, die Vogelhaltung sollte die Gesundheit des Menschen im Idealfall nicht belasten. Insbesondere wenn Allergien oder allergisch bedingte Erkrankungen im Spiel sind, kann die Situation kompliziert werden.

In den angegliederten Beiträgen finden Sie Hinweise darauf, wie Sie Ihre Tiere halten können, wenn Sie unter Allergien oder Lungenerkrankungen beziehungsweise -schädigungen leiden. Vorsicht ist in solchen Fällen wichtig, denn wenn es besonders ungünstig läuft, bleibt einem erkrankten Vogelhalter nichts anderes übrig, als sich von seinen geliebten Tieren zu trennen. Abgesehen davon, dass man unter seiner Erkrankung meist schon erheblich leidet, käme dann noch der seelische Schmerz über den Verlust der Vögel hinzu. Deshalb sollte das Augenmerk auf Vorbeugung liegen, um es idealerweise gar nicht erst so weit kommen zu lassen, dass die Vögel abgegeben werden müssen. In schweren Fällen lässt sich dies aber bedauerlicherweise nicht immer verhindern. Wie Sie dann einen guten Platz für Ihre Wellensittiche finden können, ist hier nachzulesen.

Das sind die Themen dieser Unterrubrik

Vogelallergie und Asthma

Vogelallergie und Asthma

  Vogelallergie und Asthma Die Ziervogelhaltung ist ein schönes Hobby, dem viele Menschen ...
Leben mit einer Vogelstauballergie

Leben mit einer Vogelstauballergie

  Leben mit einer Vogelstauballergie Erfahrungsbericht von Shirley Bessem, Februar 2013 Meine...