1. >>
  2. Birds Online
  3. >>
  4. Ernährung
  5. >>
  6. Gesundes aus der Natur
  7. >>
  8. Wildkräuter und Co.
  9. >>
  10. Floh-Knöterich (Polygonum persicaria)

 

Floh-Knöterich

Floh-Knöterich (Polygonum persicaria), knospender Blütenstand
Floh-Knöterich (Polygonum persicaria), knospender Blütenstand

Der Floh-Knöterich (Polygonum persicaria) gehört zur Familie der Knöterichgewächse (Polygonaceae) und erreicht eine Wuchshöhe von 40 cm bis 80 cm. Dies sind Durchschnittswerte, doch es gibt auch Exemplare, die sehr klein bleiben und nicht höher als 5 cm werden. Ebenso gibt es gelegentlich welche, die bis zu 1,3 m hoch werden können.

Charakteristisch für diese Pflanzenart ist, dass die kleinen weißlichen bis rosafarbenen Blüten in zylindrischen Blütenständen zusammenstehen. Deren Länge beträgt meist rund 10 mm bis 45 mm, gelegentlich etwas mehr. Von Juli bis Oktober dauert die Blütezeit, kurz nach deren Beginn sind meist schon die ersten halb reifen Samen verfügbar und noch etwas später reife Samen.

Auf den Blättern, die typischerweise vier- bis sechsmal so lang wie breit sind, findet sich häufig ein dunkler Fleck.

Bevorzugte Standorte des Floh-Knöterichs sind nährstoffreich, weshalb die Art beispielsweise auf Ruderalflächen (Brachen) mit stickstoffhaltigen Böden zu finden ist. Darüber hinaus wächst sie unter anderem an und auf Äckern, an Wegrändern, Flussufern und auf Halden.

Ein weiterer gebräuchlicher Name, den diese Pflanzenart trägt, lautet Pfirsichblättriger Knöterich.

Verwendbare Teile der Pflanze

Bei vielen Vögeln sind die reifen Samen sehr beleibt, weil sie ein wenig nussig schmecken. halb reife Samen werden ebenfalls häufig gern genommen.

Tipp: Mehr Fotos dieser Pflanzenart gibt es auf NABU-naturgucker.de.

Floh-Knöterich (Polygonum persicaria)
Floh-Knöterich (Polygonum persicaria)
Floh-Knöterich (Polygonum persicaria)
Floh-Knöterich (Polygonum persicaria)