Jakobs-Greiskraut (Senecio jacobaea)

Alle Teile des Jakobs-Greiskrauts, das auch Jakobs-Kreuzkraut genannt wird, sind sehr stark giftig. Diese zur Familie der Korbblütler (Asteraceae) gehörende Pflanzenart kommt in Mitteleuropa an vielen Stellen vor und ist schon etlichen Tieren zum tödlichen Verhängnis geworden. Infolge ihrer hohen Giftigkeit ist sie nicht nur für Heimvögel problematisch, sondern kann sogar große Tiere wie Pferde töten.

Zwischen 30 cm und 1 m kann die Wuchshöhe betragen. Das Jakobs-Greiskraut steht aufrecht und ist verzweigt. Im oberen Bereich bilden sich die leuchtend gelben Blüten. Von Juni bis in den Hochsommer oder frühen Herbst dauert die Blütezeit.

Diese Pflanzenart wächst an vielen Stellen von Wiesen über Weiden und Wegränder bis hin zu Staudenfluren und Brachen.

Blüten des Jakobs-Greiskrauts (Senecio jacobaea), diese Pflanzenart ist sehr stark giftig
Blüten des Jakobs-Greiskrauts (Senecio jacobaea), diese Pflanzenart ist sehr stark giftig
Blatt des Jakobs-Greiskrauts (Senecio jacobaea), diese Pflanzenart ist sehr stark giftig
Blatt des Jakobs-Greiskrauts (Senecio jacobaea), diese Pflanzenart ist sehr stark giftig
Die Raupen der Schmetterlingsart Karminbär (Tyria jacobaeae) können die Blätter des Jakobs-Greiskrauts (Senecio jacobaea) fressen, obwohl sie giftig sind; die Raupen sind dadurch ebenfalls giftig.
Die Raupen der Schmetterlingsart Karminbär (Tyria jacobaeae) können die Blätter des Jakobs-Greiskrauts (Senecio jacobaea) fressen, obwohl sie giftig sind; die Raupen sind dadurch ebenfalls giftig.

Häufig lassen sich an den Pflanzen auffällig gefärbte Raupen beobachten: Die Larven der Schmetterlingsart namens Jakobskraut-Bär (Tyria jacobaeae), auch Karminbär genannt, können die giftigen Pflanzenteile fressen, ohne daran zu sterben. Sie lagern das Gift in ihrem Körper ein und werden selbst giftig. Davor warnen sie mit ihrer orangegelben und schwarzen Färbung. Nehmen Sie also bitte auf keinen Fall an, nur weil diese Raupen die Pflanze vertragen, würde dies auch für Vögel gelten. Winzige Mengen Jakobs-Greiskraut reichen aus, um Heimvögel sehr schnell zu töten!

In Mitteleuropa kommen weitere Greiskraut-Arten vor, die dem Jakobs-Greiskraut beziehungsweise Jakobs-Greißkraut teils recht ähnlich sehen. Sie sind alle genau wie dieses sehr stark giftig.

Tipp: Weitere Bilder des Jakobs-Greiskrauts finden sich auf NABU-naturgucker.de.