Stützkissen

Tipp von Sabine Jacob, Oktober 2007

Das kleine Kissen kann zum Beispiel Vögeln mit Beinfehlstellungen als weiche Stütze dienen.
Das kleine Kissen kann zum Beispiel Vögeln mit Beinfehlstellungen als weiche Stütze dienen.

Maxi und Stups, unsere beiden Wellensittiche, die sich aufgrund eines Beinleidens nicht sicher auf den Stangen halten können, halten sich trotz der Baumwollsitzseile immer mit einem Fuß am Gitter fest. Dasselbe machen sie auch, wenn sie aus den Näpfen fressen, die am Gitter hängen. Zur Entlastung des Standbeines/-fußes bei Druckstellen und Sohlengeschwüren dienen uns „Kissen im Napf“.

Solche Kissen sind sehr schnell hergestellt. Als Stoff habe ich einen guten, dickeren Mircofaserstoff entdeckt, der sehr weich ist (von PLUS (inzwischen Netto), Serving Mircofaser Glanztuch, 0,99 €*; Stand: Oktober 2007). Sicherlich gibt es auch viele andere Hersteller und Anbieter, die ähnliche Tücher im Sortiment haben. Ganz wichtig: Den Stoff vorher gut auswaschen! Die hellgrüne Farbe der von mir verwendeten Tüchern ist für meine Wellis auch ganz angenehm. Sie hatten keine Angst davor.

Für die Füllung bietet sich ein Kopfkissen mit Faserfüllung an, das man „ausschlachten“ kann. Im Angebot sind solche Kissen häufig schon für rund 5 €* zu bekommen. Zum Herstellen kleiner Kissen für die Vögel braucht man nur sehr wenig Füllmaterial, für den Rest habe ich noch einen Tipp, siehe weiter unten.

So werden die Mini-Kissen für Wellensittiche hergestellt

Das Mini-Kissen lässt sich leicht aus Mikrofasertuch und Kissenfüllmaterial selbst herstellen.
Das Mini-Kissen lässt sich leicht aus Mikrofasertuch und Kissenfüllmaterial selbst herstellen.

Aus dem Mircofasertuch ein 10 cm breites und 17 cm langes Stück abschneiden. Drei Seiten davon mit feinen Stichen nähen (per Hand), dann auf rechts drehen, sodass die Nähte innen liegen.

Eine geringe Menge der Faserfüllung hineinstecken. Es soll nicht prall sein, sondern sich noch sehr gut in Form drücken lassen.

Die zwei Nahtkanten nach innen einschlagen und mit winzigen Stichen die Kante schließen. Wichtig dabei ist, dass die Nähte wirklich klein sind, damit keine Kralle darin hängen bleiben kann.

Diese Kissen werden in kleine Hängenäpfe gelegt, der obere Teil eines solchen Kissens klappt über den Rand. Diese kleinen Näpfe (3 cm x 5 cm) gibt es im Zoofachhandel 2 Stück ab circa 2 €*.

Ins Käfiggitter eingehängt, bieten diese Kissen in den Näpfen den Vögeln eine wunderbare Möglichkeit, sich darauf zu legen oder den Fuß/das Bein zu entlasten. Die Kissen können natürlich auch an anderen Stellen ausgelegt werden. Bei Bedarf sind die schnell gewaschen und trocken.

Zwei fertige Kissen, eines wurde in einen Hängenapf aus Kunststoff gelegt.
Zwei fertige Kissen, eines wurde in einen Hängenapf aus Kunststoff gelegt.
So locker sollten die kleinen Kissen in den Näpfen liegen, damit sie für die Vögel weich genug sind.
So locker sollten die kleinen Kissen in den Näpfen liegen, damit sie für die Vögel weich genug sind.

Verwendungstipp für das restliche Kissenfüllmaterial

Aus alten Handtüchern (mittig schon dünn, aber am Rand noch gut), habe ich kleine Kissen genäht. Aus den Randteilen zwei gleichgroße Teile zuschneiden und an drei Seiten vernähen. Die Füllung des Kissens in die kleinen Kissen stopfen und gut vernähen.

Diese kleinen Kissen sind wunderbar im Kinderzimmer für Kissenschlachten, Puppenbetten und für unterwegs (Auto) zu gebrauchen. Gewaschen in der Maschine sind die relativ schnell wieder trocken.

Buchtipp
Cover des Buches 'Vogelhaltung mit Handicap'Weil mir, der Betreiberin von Birds-online.de, gehandicapte Vögel so sehr am Herzen liegen, habe ich gemeinsam mit der erfahrenen Vogelhalterin Sigrid März ein Buch geschrieben. Darin werden die häufigsten Handicaps vorgestellt, Herausforderungen im Alltag beschrieben und natürlich Lösungen aufgezeigt. Von Amputationen über Blindheit bis hin zu altersbedingten Einschränkungen wie Arthrose reicht die Themenpalette. Ergänzend gibt es ein paar Einrichtungstipps, um gehandicapten Vögeln ein angenehmes und sicheres Umfeld bieten zu können. Wir haben den Inhalt bewusst so gestaltet, dass er sich nicht nur um kleine Sittiche dreht. Kanarienvögel, Täubchen und größere Vogelarten wie Graupapageien und Co. wurden von uns gleichermaßen mit einbezogen.

Das Buch kann für 29,90 € direkt beim Verlag bestellt werden, bis zum 30.01.2022 kostet es sogar nur 28,70 €: Web-Shop des Arndt-Verlags

*Preisangabe ohne Gewähr