1. >>
  2. Birds Online
  3. >>
  4. Ernährung
  5. >>
  6. Körner, Saaten und Co.
  7. >>
  8. Einzelsaaten
  9. >>
  10. Hirse
  11. >>
  12. Kolbenhirse (Setaria italica)

 

Kolbenhirse

Kolbenhirse gehört zu den Borstenhirsen und aus nächster Nähe betrachtet, fallen die namensgebenden kleinen Borsten auf.
Kolbenhirse gehört zu den Borstenhirsen und aus nächster Nähe betrachtet, fallen die namensgebenden kleinen Borsten auf.

Für viele Vogelarten ist die Kolbenhirse der Leckerbissen Nummer eins. Sie trägt den wissenschaftlichen Namen Setaria italica und wird auch als Borstenhirse bezeichnet, dies ist gleichzeitig der deutsche Name der Gattung Setaria. Der Name rührt daher, dass sich zwischen den Körnchen kleine Borsten befinden. Kolbenhirse gehört zur Familie der Süßgräser (Poaceae) und man geht davon aus, dass diese Pflanzenart ursprünglich aus China stammt. Heute wird sie vor allem in Asien angebaut, aber auch in relativ kleinen Mengen in anderen Teilen der Welt. In Europa findet man zum Beispiel in Deutschland und Frankreich einige Landwirte, die sie als Vogelfutter kultivieren.

Es werden zwei Unterarten unterschieden: die Große Kolbenhirse (Setaria italica italica) und die Kleine Kolbenhirse (Setaria italica moharia); letztere heißt auch Mohar oder Mohairhirse. Bei der großen Kolbenhirse sitzen die Körnchen meist lockerer zusammen als bei der kleinen, kompakten Kolbenhirse. Daraus ableiten lassen sich die Handelsbezeichnungen lockere Kolbenhirse für die Große Kolbenhirse und feste Kolbenhirse für die Kleine Kolbenhirse. Neben diesen beiden Unterarten gibt es außerdem Züchtungen, bei denen die Körnerhüllen entweder rot gefärbt sind (Rote Kolbenhirse) oder eine gelbliche Farbe haben (Gelbe Kolbenhirse).

Übrigens: Weil die Kolbenhirse bei Vögeln so beliebt ist, nennt man sie auch Vogelhirse. Und wenn die Körnchen aus den Hirsekolben heraus gedroschen werden, werden sie unter dem Namen Mannahirse ebenfalls im gut sortierten Fachhandel als Einzelsaat angeboten.

Kolbenhirse als Vogelfutter

Bei kleinen bis mittelgroßen Vogelarten, aber auch bei einigen großen Vögeln ist die Kolbenhirse in allen Varianten ausgesprochen beliebt. Haben die Tiere die Wahl, bevorzugen sie oft die Rote Kolbenhirse. Im Internet finden sich immer wieder Äußerungen, diese sei hochwertiger als die Gelbe Kolbenhirse, wozu ich jedoch keinerlei Studienergebnisse finden konnte. Auch hinsichtlich des Nährwertes scheinen sich Rote und Gelbe Kolbenhirse nicht zu unterscheiden.

Wichtig ist, dass Kolbenhirse generell nur gelegentlich als Leckerbissen gereicht werden sollte, und das in kleinen Mengen. Denn gerade weil die Vögel dieses Futtermittel so gern mögen, würden sie sich zu einseitig ernähren, böte man ihnen ständig Kolbenhirse an. Solange sie verfügbar ist, rühren viele Vögel kein anderes Futter an. Dadurch könnte einerseits ein Nährstoffmangel entstehen und andererseits könnten die Tiere übergewichtig werden, wenn sie sich ständig ausschließlich von Hirse ernähren.

Eine gesunde und leicht verdauliche Alternative ist halb reife Kolbenhirse, sie wird in einem eigenen Kapitel ausführlich beschrieben.

Halb reife Rote Kolbenhirse schmeckt vielen Heimvogelarten überaus gut.
Halb reife Rote Kolbenhirse schmeckt vielen Heimvogelarten überaus gut.
Reife Rote Kolbenhirse ist nicht nur bei Wellensittichen beliebt.
Reife Rote Kolbenhirse ist nicht nur bei Wellensittichen beliebt.
Halb reife Gelbe Kolbenhirse wird von vielen Vögeln gern gefressen.
Halb reife Gelbe Kolbenhirse wird von vielen Vögeln gern gefressen.
Reife Gelbe Kolbenhirse kann vielen Vogelarten als Leckerbissen gereicht werden.
Reife Gelbe Kolbenhirse kann vielen Vogelarten als Leckerbissen gereicht werden.

Kolbenhirse in Zahlen

Nährwertangaben (pro 100 g getrocknet)*
Fett 3,7 g
Eiweiß (Protein) 9,5 g – 10,5 g
Kohlenhydrate 70 g
   davon Zucker ?
Ballaststoffe 8 g

 

Weitere Inhaltsstoffe*
Vitamin A 32 mg
Vitamin B6 0,18 mg
Vitamin B12 ?
Vitamin C ?
Vitamin D ?
Kalium ~280 mg
Magnesium 110 mg – 184 mg
Kalzium 14 mg – 20 mg
Eisen ~4,8 mg
Natrium 1 mg – 3 mg

* Angegeben werden Durchschnittswerte, die im Einzelfall abweichen können, da es sich um ein Naturprodukt handelt.

Verschimmelte Kolbenhirse erkennen

Verschimmelte Kolbenhirse.
Verschimmelte Kolbenhirse.

Leider kann es geschehen, dass Kolbenhirse auf dem Weg vom Händler zum Verbraucher verdirbt. Werden die reifen Kolben vom Futtermittelhersteller in leicht feuchtem Zustand in einer Kunststofftüte verpackt oder lagert man die Kolben an einem feuchten Ort, kann sich Schimmel bilden. Meist ist dieser Schimmel schwarz, auch weißer Schimmel kommt gelegentlich vor. Bei genauem Hinsehen ist er mit dem bloßen Auge zu erkennen, außerdem riecht verschimmelte Hirse muffig.

Finden Sie in einer Tüte verschimmelte Hirsekolben, sollten Sie den gesamten Inhalt der Verpackung entsorgen, denn die Sporen des Schimmels haften sehr wahrscheinlich auch an den Kolben, die nicht verschimmelt aussehen. Weil Schimmel für die Gesundheit der Vögel eine der größten Gefahren darstellt, ist oberste Vorsicht geboten und es ist nicht sinnvoll, aus Kostengründen nur schimmelig aussehende Kolben auszusortieren.