Bastelanleitung für eine Vogelliege

Die Vogelliege im Einsatz.
Die Vogelliege im Einsatz.

Viele Vögel mit Handicap oder gefiederte Senioren legen sich zum Schlafen gern hin. So können sie ihre Beine und Füße entlasten, zum Beispiel wenn die Gelenke wegen einer Arthrose schmerzen oder normales Stehen wegen einer Beinfehlstellung beziehungsweise Amputation nicht möglich ist. Vögel, die unter neurologischen Erkrankungen leiden und ihr Gleichgewicht nicht gut halten können, wissen Ruhemöbel wie Vogelliegen ebenfalls zu schätzen. Damit sich die Tiere entlang des Brustbeins nicht wund liegen oder sich schmerzhafte Liegegeschwüre entwickeln, sind weiche Ruheplätze eine sehr gute Wahl. Solche Liegen lassen sich in unterschiedlicher Größe passend für die jeweilige Vogelart mit wenigen Handgriffen selbst basteln.

Die Vogelhalterin Sabine Jacob gibt im Folgenden Tipps, wie sich aus leicht zu beschaffenden Materialien solche Vogelliegen bauen lassen. Dabei sind die hier angegebenen Links zu Bezugsquellen als Beispiele zu verstehen. Wir erzielen mit diesen Links keinerlei Werbeeinnahmen.

Benötigtes Material zum Bau einer Liege für kleine Sittiche

  • 1 große Trapezschaukel (ca. 20 cm x 30 cm), sie sollte so wie diese aussehen
  • 1 glattes Mikrofasertuch ohne Schlingen, erhältlich zum Beispiel in Drogeriemärkten; bitte unbedingt vorher waschen (ohne stark duftendes Waschmittel, ohne Weichspüler und ohne Wäscheparfüm)!
  • 2 – 3 Druckknöpfe zum Annähen oder Kam Snaps
  • 1 Bleistift oder Ähnliches zum Markieren
  • 1 Holzklotz, Buch oder Frühstücksbrettchen
  • 1 Feuerzeug
  • 1 Ahle

Die Arbeitsschritte

Schritt 1

Die Trapezschaukel ist circa 20 cm x 30 cm groß. Damit sie zu einer Liege wird, muss sie umgebogen werden. Dies funktioniert am besten an einem Tisch mit eckiger Kante.

Von der Querstrebe aus, auf der die Vögel normalerweise stehen, messen wir 15 cm an den beiden Metallstäben ab und markieren die Stelle jeweils mit dem Bleistift. Es kann auch etwas anderes zum Markieren verwendet werden, denn die Bleistiftmarkierungen sind schwer zu erkennen. Schauen Sie einfach, was Sie griffbereit haben.

Mit einem Bleistift bringen wir eine Markierung an.
Mit einem Bleistift bringen wir eine Markierung an.

Schritt 2

An diesen Markierungen müssen die beiden Streben der Schaukel nun um 90° gebogen werden. Zum Umbiegen wird die Schaukel mit den bereits umgebogenen Enden nach oben auf den Tisch gelegt. Das ist wichtig, damit die Liege später in ein Käfiggitter eingehängt werden kann.

Die Aufhängung der Schaukel muss für das Knicken der Metallstreben so auf dem Tisch liegen.
Die Aufhängung der Schaukel muss für das Knicken der Metallstreben so auf dem Tisch liegen.

Schritt 3

Die Sitzstange wird über die Tischkante bis zur Markierung geschoben. Zum besseren Halt beim Umbiegen legt man einen Holzklotz, ein Buch oder ein Frühstücksbrettchen auf die Metallstäbe bis an den Rand des Tisches.

Mit der einen Hand hält man den Holzklotz und mit der anderen Hand nimmt man die Sitzstange und biegt sie am Tisch nach unten, so dass ein rechter Winkel entsteht.

Anschließend sollte die Schaukel so geknickt sein, wie es die Abbildung zeigt.

So sollte die Schaukel nach dem Knicken der Metallstreben aussehen.
So sollte die Schaukel nach dem Knicken der Metallstreben aussehen.

Schritt 4

Das Mikrofasertuch wird auf 40 cm Breite und 17 cm Höhe zugeschnitten. Der Stoff steht später ein wenig über die Biegung der Metallstreben der Schaukel über, damit der auf der Liege ruhende Vogel nicht mit den Beinchen versehentlich im Gitter hängen bleiben kann.

Um zu vermeiden, dass die Stoffränder ausfransen, werden die Kanten mit dem Feuerzeug angebrannt.

Achtung: Vorher bitte einen Test mit einem Reststück des Tuches machen, damit nicht versehentlich der halbe Stoff wegbrennt! Diesen Arbeitsschritt unbedingt an einem Ort durchführen, an dem keine erhöhte Brandgefahr besteht, zum Beispiel im Badezimmer über der Badewanne oder dem Waschbecken. Sollte das Tuch trotz aller Vorsicht Feuer fangen, ist im Badezimmer sofort Löschwasser zur Hand.

Schritt 5

Das Mikrofasertuch wird einmal um die Liege gelegt. An der Unterseite überlappt sich der Stoff. Dort wird mit der Ahle je ein Loch oben und unten durch beide Stofflagen gestochen. Mit der Zange werden dann die Druckknöpfe eingedrückt.

Oder Sie markieren mit einem Stift die jeweiligen Stellen und nähen dort anschließend die Druckknöpfe an.

Möchten Sie nur zwei Druckknöpfe verwenden, platzieren Sie sie jeweils in der Nähe des oberen und unteren Randes. Falls Sie drei benutzen möchten, dann setzen sie den Dritten mittig.

Am passend zugeschnittenen Tuch wurden bereits zwei Druckknöpfe angebracht.
Am passend zugeschnittenen Tuch wurden bereits zwei Druckknöpfe angebracht.

Schritt 6

Nun braucht der Stoff nur noch um das Gestell gelegt und die Druckknöpfe geschlossen werden.

Alternativ lassen sich bei einem alten, nicht mehr benötigten dünnen Unterziehpulli, der aus glattem Stoff besteht, die Ärmel abschneiden. Das Bündchen passt in vielen Fällen perfekt über das Gestell der Vogelliege für kleine Sittiche – einfach mal ausprobieren, wenn sowieso gerade der Kleiderschrank aufgeräumt wird.

Die mit dem Stoff bespannte Vogelliege von unten betrachtet.
Die mit dem Stoff bespannte Vogelliege von unten betrachtet.

Tipp für den Alltag

Am besten fertigen Sie gleich mehrere Tuch-Auflagen für die Liege an. So können Sie einen täglichen Wechsel durchführen und die Tücher waschen. Denn die meisten Vögel setzen beim Ruhen Kot ab, wodurch die Stoffauflagen schmutzig werden. Damit die Stoffstücke nicht so schnell verschleißen, empfiehlt es sich, sie in ein Wäschesäckchen zu legen und darin in die Waschmaschine zu geben.

Buchtipp
Cover des Buches 'Vogelhaltung mit Handicap'Weil mir, der Betreiberin von Birds-online.de, gehandicapte Vögel so sehr am Herzen liegen, habe ich gemeinsam mit der erfahrenen Vogelhalterin Sigrid März ein Buch geschrieben. Darin werden die häufigsten Handicaps vorgestellt, Herausforderungen im Alltag beschrieben und natürlich Lösungen aufgezeigt. Von Amputationen über Blindheit bis hin zu altersbedingten Einschränkungen wie Arthrose reicht die Themenpalette. Ergänzend gibt es ein paar Einrichtungstipps, um gehandicapten Vögeln ein angenehmes und sicheres Umfeld bieten zu können. Wir haben den Inhalt bewusst so gestaltet, dass er sich nicht nur um kleine Sittiche dreht. Kanarienvögel, Täubchen und größere Vogelarten wie Graupapageien und Co. wurden von uns gleichermaßen mit einbezogen.

Das Buch kann für 29,90 € direkt beim Verlag bestellt werden, bis zum 30.01.2022 kostet es sogar nur 28,70 €: Web-Shop des Arndt-Verlags